Rappenkeller

Einst befand sich am Eingang der Stadt Freudenstadt das imposante Hotel Rappen, eines der Zeugen der Blütezeit der Stadt Freudenstadt. Schon seit vielen Jahren stand das alte Gemäuer leer und verfiel langsam aber sicher. Bei einem Großbrand wurde das Hotel komplett zerstört und brannte bis auf die Grundmauern nieder. Tief unter dem Hotel waren die alten Sandsteingewölbe des Rappenkellers, die vom Brand völlig unbehelligt blieben. Im Zuge der Neubebauung des Geländes mussten die historisch wertvollen Keller aus statischen Gründen leider aufgefüllt werden. Was bleibt, sind Fotos, die an die weitläufigen Gänge und Gewölbe der Keller erinnern.